Gepflegetes BabyNeugeborene Babys haben eine empfindliche Haut, die in den ersten Wochen zumindest noch nicht allzu viel Pflege bedarf außer warmem Wasser. Die Haut eines Babys ist nämlich bis zu fünfmal dünner als die eines Erwachsenen. Ihr fehlt zudem noch der schützende Fettfilm, so dass sie schneller austrocknen kann. Außerdem fehlt ihr auch noch der Säureschutzmantel, der die erwachsene Haut ein wenig vor Bakterien und anderen Umwelteinflüssen schützt.

Wie das Baby am Anfang pflegen?

Und so gilt in den ersten 6 Wochen: Mit warmen Wasser ein wenig reinigen reicht vollkommen. Baden ist eh noch tabu, weil erst der Nabel verheilen muss, damit dort keine erhöhte Bakterien-Infektionsgefahr mehr besteht. Das bedeutet dass Sie in den ersten Lebenswochen nicht allzu viele Babypflege-Produkte brauchen werden. Ein weicher, in warmes Wasser getränkter Waschlappen reicht da völlig aus.

Ab wann kann ich mein Baby baden?

Ab einem Alter von 6 Wochen können Sie ihr Baby ruhigen Gewissens baden. Achten Sie nur auf eine ausreichende Raumtemperatur, da die Körpertemperatur sich von Neugeborenen noch nicht selber regulieren kann! Eventuell kann eine Wärmelampe über dem Wickeltischchen dabei helfen. So kann die Babyhaut noch ein wenig frische Luft atmen ohne dass sie auskühlt.

Ich werden im Laufe der Zeit noch näher auf die einzelnen Babypflege-Produkte und –Themenwelten eingehen. Zum Einlesen empfehle ich Ihnen die Babypflege-Tipps auf eltern.de und familie.de