KastanienIm Oktober findet man wieder überall auf den Alleen und in den Wäldern Kastanien! Das ist die Gelegenheit des Jahres, um mit Naturprodukten Schönes und Langlebiges zu basteln. Erst letzte Woche habe ich selbst einen ganze Tasche voll Kastanien gesammelt, die jetzt mein Wohnzimmer schmücken. Und das Ganze hat nicht einmal 5 Minuten gedauert!

Warum Kastanien Sammeln sinnvoll ist

So kann man einen sonnigen Herbsttag nutzen, um Kastanien, Eicheln und Blätter zu sammeln, die dann später an einem verregneten und ungemütlichen Tag im gemütlichen Wohnzimmer in Figuren, Tieren oder Dekoration verwandelt werden können. Der Phantasie sind beim Basteln mit Kastanien oder Eicheln keine Grenzen gesetzt – ob kleine Männchen verziert mit Streichhölzern und Zahnstochern, kugelige Schlangen oder Vögelchen, es gibt viel zu entdecken in der Welt der Natur.

Überschüssige Kastanien loswerden

Und wer doch noch zu viele von den Kügelchen übrig hat, kann sie am 21. und 22. Oktober bei Hans Riegel in Bonn (besser bekannt unter dem Namen HARIBO) wieder loswerden. Denn dann findet Haribos große Kastanienaktion statt, bei der man für 10 kg Kastanien bzw. 5 kg Eicheln je 1 kg Haribo-Süßigkeiten erhält! Maximal dürfen allerdings „nur“ 50 kg Gesammeltes dort abgegeben werden. Also dann, viel Spaß beim Sammeln und Haribo essen! Alternativ kann man auch einen Ausflug in spezielle Wälder vornehmen und die Kastanien an Rehe verfüttern.