Nestschaukel Test: Die besten Nestschaukeln im Vergleich!

NestschaukelWillkommen bei unserem großen Nestschaukel Test! Wenn du dich mit dem Gedanken trägst, demnächst für dich oder dein Kind eine gute Nestschaukel zu kaufen, aber auch, wenn du einfach nur neugierig bist und mehr über Nestschaukeln erfahren willst, bist du hier genau richtig. Wir haben nicht nur einen Nestschaukel Vergleich durchgeführt um dir eine Kaufempfehlung für den Testsieger zu geben, sondern erklären dir, wie du selbst eine Nestschaukel bewerten kannst.

Gerade wenn es um ein Produkt für dein Kind, oder vielleicht gar dein Baby, geht, legst du natürlich Wert auf beste Qualität und höchste Sicherheit. Dann möchtest du dich nicht einfach nur auf Bewertungen von anderen verlassen, sondern das Produkt selbst beurteilen und deinen eigenen Testbericht erstellen. Unser Nestschaukel Vergleich soll dir das Handwerkszeug mitgeben, mit dem du selbst unterschiedliche Nestschaukeln vergleichen und die für dich beste erkennen kannst.

Vorschau
Testsieger
HUDORA Nestschaukel 110 cm, grün - Garten-Schaukel bis 100 kg belastbar - 72156
Preis-Tipp
Izzy Nestschaukel 110 cm Garten-Schaukel 150 kg (orange) Mehrkindschaukel
Hochwertig
Trekassy 300KG Nestschaukel für Kinder Erwachsene Garten Indoor mit 100cm Sitzflächendurchmesser...
Titel
HUDORA Nestschaukel 110 cm, grün - Garten-Schaukel bis 100 kg belastbar - 72156
Izzy Nestschaukel 110 cm Garten-Schaukel 150 kg (orange) Mehrkindschaukel
Trekassy 300KG Nestschaukel für Kinder Erwachsene Garten Indoor mit 100cm Sitzflächendurchmesser...
Bewertungen
Preis
59,99 EUR
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
Testsieger
Vorschau
HUDORA Nestschaukel 110 cm, grün - Garten-Schaukel bis 100 kg belastbar - 72156
Titel
HUDORA Nestschaukel 110 cm, grün - Garten-Schaukel bis 100 kg belastbar - 72156
Bewertungen
Preis
59,99 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Izzy Nestschaukel 110 cm Garten-Schaukel 150 kg (orange) Mehrkindschaukel
Titel
Izzy Nestschaukel 110 cm Garten-Schaukel 150 kg (orange) Mehrkindschaukel
Bewertungen
Preis
Preis nicht verfügbar
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Trekassy 300KG Nestschaukel für Kinder Erwachsene Garten Indoor mit 100cm Sitzflächendurchmesser...
Titel
Trekassy 300KG Nestschaukel für Kinder Erwachsene Garten Indoor mit 100cm Sitzflächendurchmesser...
Bewertungen
Preis
Preis nicht verfügbar
Weitere Infos

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Nestschaukel?

Unter einer Nestschaukel versteht man eine Schaukel mit einer besonders großen Sitzfläche. Meistens, aber nicht immer, ist diese rund oder oval gestaltet. Sie hat eine Mulde in der Mitte, die sie bequemer und auch sicherer macht. Dadurch erinnert sie in ihrem Aussehen an ein Vogelnest, was zum Namen Nestschaukel geführt hat. Nestschaukeln sind sehr vielfältig anwendbar. Oft werden sie vor allem als Babyschaukeln, aber auch als gemütliche Sitzgelegenheiten zum Entspannen, im Innenbereich eingesetzt.

Wenn Kinder mal nicht nur kuscheln im Familienbett wollen, wie es auf Baby-Kind-Spielzeug.de näher erläutert wird, können sie auch in der Nestschaukel kuscheln, aber auch Bilderbücher ansehen oder Spiele darin spielen. Viele Modelle eignen sich aber auch für die Verwendung im Garten, wo sie sowohl zum Toben für Kinder als auch als Ersatz für die gemütliche, aber oft schwer zu besteigende, Hängematte dienen. Nestschaukeln können von mehreren Personen gemeinsam verwendet werden und eigen sich daher besonders zum gemeinsamen Spiel und zur Streitvermeidung bei mehreren Kindern.

Welche Vorteile hat eine Nestschaukel gegenüber einer anderen Schaukel?

Nestschaukeln sind vor allem aufgrund der Größe des Sitzes beliebt. Die Möglichkeit sie gemeinsam zu benutzen stellt sowohl für Kinder als auch für Erwachsene einen großen Vorteil gegenüber anderen Arten von Schaukeln dar. Selbst die kleinsten marktüblichen Nestschaukeln sind groß genug um von zwei Kleinkindern gleichzeitig verwendet zu werden.

Auch der Aspekt der Sicherheit ist bei der Nutzung durch kleine Kinder nicht zu verachten. Ein Baby kann in einer Nestschaukel sicher geschaukelt werden, bevor es sitzen oder sich zuverlässig festhalten kann. Die Gefahr durch ungeschicktes Verhalten herauszufallen ist dank der Mulde deutlich reduziert.

Welche Vorteile hat die Nestschaukel gegenüber der Brettschaukel?

Die Brettschaukel verfügt über ein einfaches Brett als Sitzfläche. Sie ist auf nur einen Benutzer ausgelegt, der auch bereits in der Lage sein muss, aufrecht auf ihr zu sitzen und sich festzuhalten. Abgesehen von eher riskanten Kunststücken eignet sie sich nicht zur gleichzeitigen Nutzung durch mehrere Personen.

Die Nestschaukel kann dagegen bereits für Babys eingesetzt werden. Man kann darin liegen, sitzen oder auch knien. Mehrere Kinder können gemeinsam darin schaukeln und kommen so nicht in Streit über die Benutzung. Eine größere Nestschaukel ermöglicht auch das gemeinsame Kuscheln und Schaukeln von Eltern und Kindern.

Welche Vorteile hat die Nestschaukel gegenüber der Doppelschaukel?

Wenn es nur um die Streitvermeidung bei älteren Kindern geht, ist eine Doppelschaukel eine brauchbare Alternative zur Nestschaukel. Zumeist versteht man darunter zwei nebeneinander montierte Brettschaukeln. Es gibt jedoch auch Modelle mit einer einzigen Schaukel, auf der sich zwei Kinder gegenüber sitzen. Letztere ermöglichen ein tatsächlich gemeinsames Spielen während es bei ersteren eher ein Nebeneinander ist.

Die gemeinsam benutzte Doppelschaukel erlaubt jedoch nur eine sehr beschränkte Form der Nutzung. Die Nestschaukel kann viel variantenreicher verwendet werden und die Kinder werden immer neue Möglichkeiten für sich entdecken. So trainieren sie ihrem Entwicklungsstand entsprechend immer neue Fertigkeiten und Muskeln.

Welche Arten von Nestschaukeln gibt es?

Auf den ersten Blick unterscheiden sich Nestschaukeln vor allem durch ihre Form. Zumeist sind sie rund oder oval. Es gibt jedoch auch eckige Modelle, bei denen der Bezug zum Vogelnest nicht sofort erkennbar ist. Zumeist wird auch nach dem Einsatzort, also zwischen Indoor und Outdoor Nestschaukeln unterschieden.

Eine für die Bewertung sehr nützliche grundsätzliche Unterscheidung ist die nach dem Alter der Benutzer. Diese Frage hat bei der Suche nach der besten Nestschaukel für dich einen wichtigen Einfluss und sollte daher auf jeden Fall vor dem Nestschaukel Vergleich eindeutig geklärt werden.

Theoretisch besteht auch die Möglichkeit, Nestschaukeln nach dem Material zu unterscheiden, aus dem sie gefertigt sind. Da unterschiedliche Teile der Schaukel auch aus unterschiedlichen Materialien bestehen und somit zahlreiche Kombinationen möglich sind, haben wir uns jedoch entschieden, in unserem Nestschaukel Test das Material bei den Bestandteilen der Nestschaukel und nicht bei ihren arten zu behandeln.

Welche Eigenschaften haben runde Nestschaukeln?

Kreisrunde Nestschaukeln sind die häufigste Ausführung. Sie ermöglichen eine beliebige Sitz- oder Liegeposition beim Schaukeln. Vor allem im Liegen ist jede Lage gleich bequem und Kinder können das unterschiedliche Schaukelgefühl und die unterschiedliche Perspektive in jeder Position erleben. Auch zum Toben sind runde Nestschaukeln am besten geeignet.

Eine ovale Gestaltung macht die Nestschaukel in einer Dimension breiter ohne die sanfte Rundung zu verlieren. Dies ist vor allem dann bequemer wenn mehrere Nutzer nebeneinander liegen wollen. Durch die längere Form liegt niemand zu eng am Rand. Größere Nutzer können hier der Länge nach liegen, wenn die kurze Seite unbequem für sie wird.

Welche Eigenschaften haben eckige Nestschaukeln?

Die eckigen Nestschaukeln sehen weniger einem Vogelnest ähnlich und wirken optisch oft etwas weniger einladend und gemütlich. Das ist jedoch ein Irrtum. Gerade sie sind besonders bequem zum gemütlichen Nebeneinanderschaukeln im Liegen.

Das Liegegefühl und der Level an Bequemlichkeit sind hier in unterschiedlichen Lagen unterschiedlich und zumeist wird sich der Benutzer entweder der Länge oder der Breite nach hinlegen. Daher eignen sich eckige Nestschaukeln vor allem für erwachsene Paare, die sie zum gemeinsamen gemütlichen Schaukeln und Kuscheln nutzen möchten.

Welche Eigenschaften haben Indoor Nestschaukeln?

Indoor Nestschaukeln kommen vor allem in Kinderzimmern von Kleinkindern zum Einsatz. Sie sind jedoch auch als Turngeräte für größere Kinder erhältlich. In erster Linie sind sie aber zum Kuscheln und Schaukeln auch bei schlechtem Wetter geeignet. Daher sind sie sehr weich gepolstert und bestehen aus besonders hautfreundlichen Materialien.

Du kannst sie auch noch zusätzlich mit Polstern und Decken ausstatten, um deinem Kind ein richtig gemütliches warmes Nest zu bauen. Da sie nicht in der Lage sein müssen Regenwasser abfließen zu lassen, haben sie meistens eine durchgängige Sitzfläche. Achte bei der Montage und Auswahl sehr genau auf den im Raum verfügbaren Platz und vergiss nicht einen Sicherheitsabstand von anderen Möbeln für das Schwingen und eventuelles Herauskugeln einzurechnen. Ein Zusammenstoß mit der offenstehenden Kastentüre kann sehr schmerzhaft sein.

Welche Eigenschaften haben Outdoor Nestschaukeln?

Outdoor Nestschaukeln sind für das wilde Spiel oder auch das gemütliche Schaukeln im Garten gedacht. Sie bestehen daher aus wetterfestem Material. Ihre Sitzfläche ist meistens netzförmig, um Regenwasser ablaufen zu lassen. Outdoor Nestschaukeln mit einer geschlossenen Sitzfläche können bequemer sein. Bei ihnen sammelt sich jedoch Regenwasser in der Mulde. Halte also eine Möglichkeit bereit, die Sitzfläche nach dem Ausgießen abzutrocknen.

Diese Schaukeln sind stets sehr robust gebaut. Achte aber bei der Auswahl auch auf die Langlebigkeit des Materials. Es sollte auf jeden Fall rostfrei und UV-beständig sein, damit deine Nestschaukel auch dauerhaft schön bleibt. Auch hier musst du selbstverständlich auf den Sicherheitsabstand von anderen Gegenständen achten. Im Garten hast du dafür aber meistens auch genug Platz zur Verfügung. Stelle die Schaukel auf dem Rasen und nicht zu nahe an einem harten Gartenpfad auf, damit dein Kind bei einem Sturz weich fällt.

Was wenn du die Nestschaukel drinnen und draußen verwenden willst?

Wenn du dich noch nicht entschieden hast ob du die Nestschaukel im Garten oder im Zimmer aufstellen willst, oder wenn du deinen Kindern beide Möglichkeiten bieten möchtest, kannst du auch eine transportable Nestschaukel wählen. Diese verfügen über ein Gestell, das relativ einfach von einem Ort zum anderen getragen werden kann.

Um tragbar zu sein, müssen diese Nestschaukeln aber leicht und klein sein. Daher handelt es sich vor allem um Modelle für Babys und Kleinkinder. Ein tragbares Modell, das auch dein Gewicht aushält, wirst du kaum finden. Achte bei diesen Modellen ganz besonders auf die Standfestigkeit! Da sie nicht fest montiert werden, besteht die Gefahr, dass sie bei wildem Turnen und Toben umfallen.

Welche Eigenschaften haben Nestschaukeln für Babys?

Nestschaukeln für Babys werden verwendet um das Baby in den Schlaf zu wiegen oder zu beruhigen. Sie sind daher auf eine sanfte Schaukelbewegung und nicht auf wildes Toben ausgerichtet. Zumeist bestehen sie aus einem weichen PVC-Geflecht, auf dem dein Baby bequem und sicher in einer kuscheligen Mulde liegt.

Da sie für Babys gedacht sind, sind diese Nestschaukeln klein und leicht. Sie werden zumeist an der Zimmerdecke aufgehängt, können aber bei gutem Wetter auch im Garten eingesetzt werden. Sie sind aber nicht wirklich wetterfest und nicht zum Toben konstruiert. Bei Wind und Regen solltest du sie sofort ins Haus holen.

Behalte auch ein Auge auf die Größe und das Verhalten deines wachsenden Kindes. Sobald es zu groß für die Nestschaukel wird oder beginnt sie durch lebhaftes Spiel stark zu belasten, ist es Zeit zu einer Nestschaukel für Kinder zu wechseln, um die Sicherheit deines Lieblings weiterhin zu gewährleisten.

Welche Eigenschaften haben Nestschaukeln für Kinder?

Nestschaukeln für Kinder sind vor allem für wildes Spielen und daraus resultierende starke Belastung gebaut. Sie müssen daher vor allem robust sein. Deshalb werden sie üblicherweise mit einer Sitz- und Liegefläche aus einem stabilen Seilgeflecht hergestellt. Beim Spielen auf ihnen lernt dein Kind, seinen Gleichgewichtssinn einzusetzen, und trainiert die Koordination seiner Augen und Füße. Es kann auf viele unterschiedliche kreative Weisen Spaß haben.

Ist es vom wilden Herumtoben erschöpft, kann es sich auch eine Weile hinlegen und vor sich hin schaukeln. Bei der Auswahl solltest du auf ein möglichst engmaschiges Geflecht achten, damit die Schaukel vor allem auch für kleine Kinder sicher genug ist. Auf keinen Fall darf es möglich sein, dass dein Kind mit Fuß durch die Maschen rutschen und dann hängenbleiben kann!

Für Erwachsene, die über einen längeren Zeitraum gemütlich liegend schaukeln wollen, eignet sich die Nestschaukel für Kinder wenig, da die Seile bei längerem Liegen hart und unbequem sind. Für dich selbst und deinen Partner oder deine Partnerin solltest du daher, auch bei passenden Gewichtsangaben, lieber eine Nestschaukel für Erwachsene wählen.

Welche Eigenschaften haben Nestschaukeln für Erwachsene?

Eine Nestschaukel für Erwachsene ist normalerweise für bequemes Liegen wie in einer Hängematte gemacht. Daher verfügt sie üblicherweise über ein weiches PVC-Geflecht, wie es auch in Nestschaukeln für Babys verwendet wird. Da sie dem Gewicht von Erwachsenen standhalten soll, ist sie jedoch viel stabiler gebaut. Dennoch ist sie wildem Herumturnen und Toben nicht gewachsen.

Achte bei der Auswahl einer Nestschaukel für dich selbst vor allem auf die Größe und das zulässige Gesamtgewicht. Wenn du sie gemeinsam mit der ganzen Familie zum Kuscheln nützen willst, muss sie entsprechend groß und stark sein. Lasse dabei auch etwas Spielraum nach oben bei dem zulässigen Gewicht. Deine Kinder werden ja mit zunehmender Größe auch schwerer werden und auch Erwachsene nehmen mit steigendem Alter oft zu.

Wenn du noch jung und turnfreudig bist oder Kinder hast, kann es sinnvoll sein zusätzlich auch eine Nestschaukel für Kinder zum Herumturnen zu kaufen. Alternativ kannst du dir eventuell auch behelfen, indem du eine große Kinderschaukel zum bequemen Schaukeln mit Polstern und Decken weicher machst.

Woraus besteht eine Nestschaukel?

Eine Nestschaukel hat drei wesentliche Bestandteile, die wiederum aus unterschiedlichen Materialien bestehen können. Bei deinem Nestschaukel Test solltest du alle drei berücksichtigen und die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Materialien kennen. Triff aber noch keine endgültige Entscheidung, sondern sieh dir im Nestschaukel Vergleich mehrere unterschiedliche Modelle und Kombinationen an.

Die drei Bestandteile sind die Liege- und Sitzfläche mit der Mulde in der Mitte, ihre zumeist weiche Umrandung und die Aufhängeseile oder Ketten an denen die Schaukel hängt. Gerade letztere werden bei der Bewertung oft übersehen. Sie sind jedoch besonders wichtig für die Belastbarkeit und Sicherheit der Schaukel.

Was ist bei der Sitz- und Liegefläche zu beachten?

Die große Sitz- und Liegefläche mit der Mulde in der Mitte ist die charakteristische Eigenheit einer Nestschaukel. Sie ermöglicht die vielfältige Nutzung der Schaukel im Sitzen, Liegen oder auch Stehen. Die Mulde sorgt nicht nur für Bequemlichkeit, sondern auch für Sicherheit. Sie gibt dem Benutzer Halt in der Schaukel und verhindert das Herunterfallen. Daher ist besonders bei Babys und Kleinkindern auf eine möglichst tiefe Mulde zu achten.

Die Sitz- und Liegefläche besteht meist entweder aus PVC oder aus einem Seilgeflecht. Ist sie aus PVC, kann sie durchgängig oder netzförmig gestaltet sein. Durchgängige Flächen sind zumeist die gemütlichste Lösung, führen aber bei Outdoor Nestschaukeln zur Ansammlung von Regenwasser in der Mulde. Bei Indoor Nestschaukeln kann die Fläche zusätzlich gepolstert sein um noch größeren Komfort zu erreichen. Das Seilgeflecht ist bei längerem Liegen unangenehm, ist aber belastbarer und eignet sich daher besser zum Turnen.

Neben einem Seilgeflecht eignet sich auch eine Gliedermatte aus Stahlseil für stark beanspruchte Outdoor Nestschaukeln. Bei beiden Varianten musst du aber darauf achten, dass die Löcher in der Sitz- und Liegefläche möglichst klein sind. Der Fuß des spielenden Kindes darf nicht durchpassen, da sich das Kind sonst im Netz verfangen und verletzen kann. Bedenke bei der Auswahl auch, dass die Schaukel möglicherweise auch einmal von jüngeren oder zarter gebauten Gästen deines Kindes benutzt werden könnte.

Was ist bei der Umrahmung zu beachten?

Die Umrahmung dient beim Sitzen als Rückenlehne und beim Liegen als Kopfpolster für den Benutzer. Bei Unfällen oder Zusammenstößen mit der Nestschaukel ist sie meistens der Teil mit dem der Aufprall erfolgt. Daher sollte sie weich sein. Sie gibt der Schaukel aber auch ihre runde oder eckige Form und darf sich daher nicht zu leicht verformen oder verbiegen lassen. Beim Stehen auf der Schaukel bildet sie die Standfläche.

Daher besteht die Umrahmung aus einem festen Kern aus Metall, der mit Stoff oder Schaumstoff gepolstert ist. Hierbei ist bei Outdoor Nestschaukeln ein wasserabweisender Schaumstoff vorzuziehen. Stoff saugt sich bei Regen mit Wasser voll und braucht lange um zu trocknen. Im Indoor Bereich ist eine flauschig gepolsterte Umrahmung aber sehr angenehm und gibt ein Gefühl von Gemütlichkeit und Wärme.

Was ist bei der Aufhängung zu beachten?

Die Aufhängung muss vor allem stark und reißfest sein. Besonders bei einer Nestschaukel, die zum Turnen und Toben eingesetzt wird, hat sie sehr viel Gewicht und auch häufig abrupte Rucke und Züge auszuhalten. Zudem sollte sie auch angenehm zu halten sein, wenn sich der Benutzer beim Schaukeln daran festhalten soll.

Als Material kommt hier eine Metallkette, ein starkes Plastik oder ein kräftiges geflochtenes Seil in Frage. Die Kette ist dabei zweifellos die stärkste Option. Sie lässt sich nicht durch wetzen und ist daher langlebiger als das Seil. Allerdings wird sie bei kühlem Wetter sehr kalt und kann dann unangenehm zu greifen sein oder die Finger taub werden lassen. Hier kann ein Überzug aus Plastik Abhilfe schaffen. Auch das Tragen von Handschuhen bietet jedoch Schutz vor der Kälte.

Woran soll die Nestschaukel montiert werden?

Die stärkste Aufhängung hilft jedoch nichts, wenn die Nestschaukel nicht auch an einem stabilen und tagfähigen Gerüst befestigt ist. Das Gerüst muss dabei nicht nur dem Gewicht der Schaukel selbst standhalten, sondern auch dem des Benützers sowie allen zusätzlichen Belastungen, die beim Turnen und Spielen aufkommen.

Das Gerüst ist üblicherweise nicht mit im Lieferumfang der Schaukel enthalten. Lediglich bei den tragbaren Modellen, die du flexibel im Innen- und Außenbereich einsetzen kannst, wird es gleich mitgeliefert. Bei den meisten Nestschaukeln musst du es separat kaufen, oder selbst errichten, was du auch bei der Abschätzung der Anschaffungskosten für deine Nestschaukel berücksichtigen solltest.

Bedenke, vor allem wenn du das Gerüst selbst baust, dass die Tragkraft und Stabilität des Gerüstes ausschlaggebend für die Sicherheit deiner Nestschaukel sind. Du solltest dich also nur selbst über diese Aufgabe wagen, wenn du ein erfahrener Heimwerker bist und dir zutraust mit Sicherheit vorherzusagen wie viel Gewicht deine Konstruktion aushält. Hast du auch nur die geringsten Zweifel, ist es besser, einen Fachmann kommen zu lassen als einen Unfall zu riskieren.

Was ist bei der Montage an einem Holzbalken zu beachten?

Ein Holzgerüst ist der Klassiker für die Aufhängung von Spielgeräten im Garten. Es sieht natürlich aus und fügt sich attraktiv in die Gestaltung des Gartens ein. Der Balken kann rund oder eckig sein und du kannst auch gleich ein Klettergerüst oder eine Rutsche daran anschließen.

Du kannst aber nicht einfach jedes Holz dafür verwenden. Dein Balken muss entsprechend stark sein und es auch dauerhaft bleiben. Holz verwittert aber. Daher musst du ein entsprechend langlebiges Holz wählen und es vor Witterungseinflüssen schützen. Achte darauf das Holzgerüst regelmäßig mit entsprechenden Holzschutzmitteln zu streichen.

Als Material sind besonders Eichen- und Lärchenholz zu empfehlen, da bei ihnen auch in der Erde vergrabene Teile sehr lange halten. Du kannst aber auch Tannen-, Fichten- oder Kiefernholz wählen, wenn es durch Kesseldruckimpregnierung gegen die Einwirkung von Wasser geschützt ist. Stahlfüße für dein Holzgerüst schützen es vor Verwitterung im Erdreich und geben ihm gleichzeitig größere Stabilität.

Was ist bei einem Metallgerüst zu beachten?

Eine weniger pflegebedürftige Alternative ist ein Metallgerüst. Es bietet große Stabilität und ist nur schwer zu beschädigen. Allerdings musst du beim Kauf auf jeden Fall auf Rostfestigkeit achten, damit es auch dauerhaft gut aussieht. Ein Metallgerüst fügt sich auch nicht nahtlos in das Aussehen jedes Gartens ein. Damit es zu seiner Umgebung passt solltest du es in einer passenden Farbe wählen oder streichen. Dieselbe Farbe wie dein Gartenzaun oder ein anderes Objekt in der Nähe des Gerüstes hilft es weniger auffällig wirken zu lassen.

Eine weitere Eigenheit von Metall, die du bedenken solltest, ist seine starke Anpassung an die Umgebungstemperatur. So wird es im Winter rasch unangenehm kalt und an heißen Sommertagen schmerzhaft heiß. Es empfiehlt sich daher nicht, ein Klettergerüst aus Metall oder gar eine Rutsche aus Metall an das Schaukelgerüst anzuschließen. Für diese sind Holz und Plastik, als ganzjährig schmerzfrei benutzbare Materialien, besser geeignet.

Was ist bei der Montage an der Zimmerdecke zu beachten?

Bei der Verwendung einer Indoor Nestschaukel, kannst du die Schaukel auch einfach an der Zimmerdecke montieren. Dadurch vermeidest du zusätzlichen Platzverlust durch das Gerüst und auch eventuelle Unfälle durch Zusammenstöße mit den Stangen. Das ist nicht nur praktisch sondern sieht auch attraktiver aus.

Allerdings musst du dabei die Tragfähigkeit der Decke berücksichtigen! Diese wirst du als Laie kaum selbst beurteilen können. Lass also einen Experten kommen und frage ihn auch gleich, welche Befestigungsform für die Nestschaukel zu empfehlen ist. Sei nicht allzu enttäuscht, falls sich herausstellt, dass deine Nestschaukel zu schwer für deine Decke ist. Du kannst sie immer noch an einem Gerüst wie draußen im Garten montieren.

Welche Arten der Befestigung gibt es?

Ein letzter Punkt, den du dir überlegen solltest bevor du deinen Nestschaukel Vergleich durchführst, ist wie du die Schaukel an dem Gerüst oder der Zimmerdecke befestigen willst. Diese Entscheidung kannst du allerdings erst treffen, nachdem du den Aufstellungsort für deine Nestschaukel gewählt hast und weißt, wie viel Platz zum sicheren Schwingen dir zur Verfügung steht.

Grundsätzlich werden alle Schaukeln mit einem Karabiner an ihrer Aufhängung befestigt. Das stellt sicher, dass sie auch bei heftigem Schwingen nicht unerwartet von dem Haken rutschen und herunterfallen. Du hast dabei jedoch die Wahl zwischen einem klassischen Schaukelhaken und einem Haken mit einem Kardangelenk.

Wann solltest du einen klassischen Schaukelhaken verwenden?

Der klassische Schaukelhaken ist die typische Montageform von Schaukeln, die du sicher noch aus deiner eigenen Kindheit kennst. An ihm schwingt die Schaukel in gerader Linie vor und zurück. Ein seitliches Schwingen wird von Kindern zwar gerne versucht, ist aber nur sehr eingeschränkt möglich. Dementsprechend brauchst du einen Schaukelhaken, wenn du die Nestschaukel neben einer anderen Schaukel, nahe an einer Wand oder an einem engen Gerüst montieren möchtest, also überall dort, wo kein Raum für sicheres seitliches Schwingen vorhanden ist.

Zwei Schaukelhaken werden fest mit dem Gerüst oder der Zimmerdecke verschraubt und müssen dabei so ausgerichtet werden, dass die Schaukelrichtung genau stimmt. Sobald sie sicher sitzen und der Belastung durch das Schaukeln gewachsen sind, wird die Schaukel über Ösen an den Enden ihrer Seile oder Ketten an den Karabinern befestigt.

Wann ist eine Aufhängung mit einem Kardangelenk möglich?

Die Montage eines Hakens mit einem Kardangelenk ermöglicht das Schwingen in alle Richtungen. Das Gelenk ermöglicht sowohl eine Schwingbewegung vor und zurück, als auch eine vollständige Drehung bei der sich die Seile oder Ketten der Nestschaukel nicht eindrehen. Die spielenden Kinder können nicht nur vor und zurück oder links und rechts schwingen, sondern auch diagonal oder im Kreis. Das Spiel wird vielfältiger und dadurch attraktiver. Dabei fällt den Kindern meistens nicht auf, dass die Schaukel nicht so hoch schwingt, wie bei einem klassischen Schaukelhaken.

Dafür ist eine Punktmontierung an einem einzigen Haken erforderlich, was bedeutet, dass der eine Haken das Gesamtgewicht der Nestschaukel, der Benutzer und aller Belastungen durch das Turnen und Toben tragen muss. Du musst sicherstellen, dass der gesamte mögliche Schwungbereich frei ist und auch über die Reichweite der Nestschaukel selbst hinaus Raum für ausgestreckte Arme und Beine oder auch ein Herauspurzeln ist.

Welche Kaufkriterien gibt es?

Nachdem du dir alle diese Punkte überlegt hast, wird es jetzt Zeit für den eigentlichen Nestschaukel Test. Dank deiner bisherigen Entscheidungen, kannst du nun eine Vorauswahl treffen, welche Nestschaukeln an deinem persönlichen Nestschaukel Vergleich teilnehmen sollen und welche du von Anfang an ausschließen kannst.

Im Internet findest du eine große Auswahl an unterschiedlichen Nestschaukeln. Suche dir davon eine für dich überschaubare Anzahl an Kandidaten aus, die deinen Wünschen bezüglich der Altersgruppe, dem Verwendungsort und der Einsatzform entsprechen und bewerte sie dann nach den folgenden Kriterien. Die Gewichtung der Kriterien solltest du dabei je nach deinen Bedürfnissen und Vorlieben gestalten.

Welche Größe hat die Nestschaukel?

Welche Größe deine Nestschaukel haben sollte, hängt von dem dir zur Verfügung stehenden Platz und der Größe und Anzahl der Benutzer ab. Hier ist der Durchmesser der Liege- und Sitzfläche ausschlaggebend. Die Bandbreite bei Nestschaukeldurchmessern reicht von 60 cm, für eine Babyschaukel, bis 150 cm, für eine Schaukel für Erwachsene.

Für eine Kinderschaukel zum Toben, die von einem oder zwei Kindern verwendet werden soll, reichen Durchmesser von 80 cm bis 100 cm. Sind mehr oder auch ältere Kinder vorhanden, empfiehlt es sich sie etwas größer zu wählen.

Ist die Schaukel zum Liegen für ein Baby oder Kleinkind gedacht, kannst du auch die kleinste Größe, 60 cm, wählen. Eine Kuschelschaukel für zwei Erwachsene braucht dagegen mindestens 100 cm Durchmesser. 120 cm sind jedoch deutlich bequemer. Beachte dabei auch deine Körpergröße. Wenn du sehr groß bist, wirst du dich auch auf einer größeren Schaukel wohler fühlen. Auch wenn die ganze Familie gleichzeitig auf der Schaukel kuscheln können soll, sind größere Schaukeln höher zu bewerten.

Welche Belastung hält die Schaukel aus?

Bei der Prüfung der Belastungsfähigkeit der Nestschaukeln in deinem Nestschaukel Test musst du aufpassen, dass du auch die richtige Angabe verwendest. Zumeist findest du mindestens zwei Angaben in kg in der Beschreibung der Schaukel. Die, die du für diesen Vergleich brauchst, ist die Belastungs- oder Tragfähigkeit der Schaukel. Sie gibt an, wie viel Gewicht und Zug die Schaukel sicher aushalten kann.

Meistens passt die Tragfähigkeit der Schaukel, wenn du bereits festgestellt hast, dass ihre Größe deinen Ansprüchen entspricht. Hier gilt aber immer: Umso höher, umso besser. Besonders eine Schaukel zum Toben, sollte sehr starken Belastungen standhalten können, denn in ihr wird heftig herumgesprungen. Möglicherweise legen spielende Kinder auch schwere Gegenstände in das Nest.

Für Babys oder Kleinkinder, die ruhig in der Schaukel liegen, reicht es wenn die Tragfähigkeit etwas über dem Gewicht der Kinder liegt. Bedenke aber, dass Babys rasch wachsen und zunehmen. Vor allem, wenn du dich mit dem Baby in die Schaukel legen willst, ist es ratsam einen Wert über 100 kg zu wählen. Auch solltest du eine schwache Babyschaukel rasch ersetzen, wenn das Kind alt genug wird um heftig zu toben.

Für spielende Kinder mit bis zu 30 kg, kann eine Schaukel mit 100 kg benutzt werden solange nie mehr als drei Kinder gleichzeitig darauf spielen. Klüger ist es aber eine Schaukel mit mindestens 120 kg Belastbarkeit zu wählen, falls einmal mehr Kinder zu Besuch kommen und um die Nestschaukel möglichst lange nutzen zu können. 150 kg bieten für ältere Kinder noch mehr Sicherheit und für zwei Erwachsene sind mindestens 200 kg empfehlenswert.

Wie gut lässt sich die Höhe einstellen?

Die Höhe deiner Nestschaukel ist von der Länge der Seile oder Ketten abhängig. Hierbei bewertest du im Nestschaukel Vergleich am besten ob und wie stark sich die Länge verstellen lässt. Eine variable Höheneinstellung erleichtert nicht nur die Montage bei unterschiedlichen Gerüsthöhen, sondern ermöglicht auch eine Anpassung an die Bedürfnisse der Benutzer.

Die Schaukel darf selbstverständlich niemals am Boden schleifen, aber sie darf auch nicht so hoch montiert sein, dass es zu Schwierigkeiten und möglicherweise Unfällen beim Einsteigen kommt. Eine niedrige Höhe verringert auch die Fallhöhe beim Herauspurzeln.

Die passende Höhe ist vor allem von der Größe und Geschicklichkeit der Benützer abhängig. Daher sollte sie für Kleinkinder so niedrig wie möglich gewählt werden. Für Teenager und Erwachsene ist dagegen eine höhere Einstellung bequemer und lässt stärkeres Schwingen zu.

Welche Erfahrungen und Empfehlungen gibt es?

Sieh dir auch die Empfehlungen des Herstellers und Kundenrezensionen anderer Kunden an. Nestschaukeln werden von den Herstellern umfassend getestet um ihre Sicherheit zu garantieren. Die Herstellerempfehlungen sind zumeist vom Resultat dieser Tests beeinflusst und geben dir somit an, wie die Nestschaukel am sichersten und längsten zu verwenden ist.

Altersempfehlungen hängen allerdings weniger mit dem tatsächlichen Alter als mit dem Gewicht und Entwicklungsstand der Kinder zusammen. Ein für sein Alter ungewöhnlich großes oder kleines Kind, kann daher möglicherweise auch mit einer Nestschaukel für ältere oder jüngere Kinder mehr Spaß haben. Hier hilft es, wenn das Kind im Bekanntenkreis oder auf dem Spielplatz bereits verschiedene Nestschaukeln ausprobiert hat. Achte aber darauf ein jüngeres Kind niemals mit einer nicht seinem Alter entsprechenden Nestschaukel alleine zu lassen.

Was kostet eine Nestschaukel?

Die Preisspanne bei Nestschaukeln ist sehr groß. Besonders billige Exemplare für Babys bekommt man manchmal sogar schon ab 20,00 Euro. Der Erfahrung nach handelt es sich dabei allerdings um Produkte mit sehr geringer Qualität. Wenn du eine gute Nestschaukel für dein Baby kaufen willst, solltest du schon mit mindestens 30,00 bis 50,00 Euro rechnen.

Eine billige Nestschaukel zum Toben für ältere Kinder kostet mindestens 60,00 bis 80,00 Euro. Die teuersten Produkte auf dem Markt können aber bis zu 1.000,00 Euro kosten. So viel solltest du für den privaten Gebrauch nicht ausgeben. Diese Modelle sind für Kindergärten und Spielplätze gedacht, wo sie von vielen Kindern heftig genutzt werden. Eine gute Nestschaukel für den Privatgebrauch sollte nicht viel mehr als 100,00 Euro kosten.

Welches Zubehör gibt es für Nestschaukeln?

Für manche Nestschaukeln gibt es Zeltüberzüge durch die sie sich in ein abenteuerliches Indianerzelt oder auch einen noch bequemeren Kuschelort verwandeln lassen. Solche Nestschaukeln mit Zelt eignen sich vor allem für gemütliche Verwendungen zum Kuscheln.

Besonders sinnvoll ist ein Zeltüberzug dann, wenn du eine transportable Nestschaukel für dein Baby suchst, die du auch im Freien aufstellen willst. Dann kann das Zelt an heißen Tagen als Sonnenschutz und am Wasser oder nach Regen als Mückenschutz für dein Kind dienen. Allerdings musst du diese Überzüge auch häufiger reinigen.

Welche Hersteller von Nestschaukeln gibt es?

Es gibt sehr viele Hersteller von qualitativ hochwertigen Nestschaukeln. Bei der Auswahl des Herstellers kann es sinnvoll sein, darauf zu achten ob auch Serviceleistungen und Ersatzteile in Deutschland erhältlich sind. Zu den in Deutschland bekanntesten gehören unter anderen Hudora, Weka, Vedes und Jocy.

Häufig findet sich auf Nestschaukeln auch die Angabe KBT. Das ist jedoch kein Herstellername, sondern die Abkürzung für konzentrative Bewegungstherapie. Sie gibt an, dass es sich um ein hochwertiges Gerät handelt, das auch in der Therapie eingesetzt werden kann.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Ad Blocker entdeckt

Bitte schalten sie ihren AdBlocker aus.

Refresh