Stillkissen Test: Die besten Stillkissen im Vergleich!

StillkissenStillkissen im Test: Sind die großen und bequemen Stillkissen, mitunter auch Schwangerschafts- oder Lagerungskissen genannt, tatsächlich eine Erleichterung im Alltag? Wir meinen ja! Viele werdende und junge Mütter schwören auf diese speziellen Kissen. Sie sind nicht nur als Seitenschläferkissen für werdende Mütter geeignet, sondern sind wahre Allrounder.

Nicht nur beim Stillen des Babys bieten sie einen herrlichen Komfort, sondern auch für die Lagerung der Kleinsten oder einfach als bequemes Kissen zum Schlafen sind sie bei Frauen, aber auch bei Männern sehr beliebt. Gute Stillkissen gibt es in vielen verschiedenen Farben und aus den unterschiedlichsten, speziellen Materialien. Sie können Rückenschmerzen und Verspannungen verhindern und sind eine hilfreiche und komfortable Bereicherung im Alltag.

Wir möchten dir hier die verschiedenen Möglichkeiten zur Nutzung eines Stillkissens aufzeigen, welche Materialien am besten geeignet sind und auf welche Punkte du achten solltest, wenn du ein Stillkissen kaufen möchtest.

Vorschau
Testsieger
Sei Design Stillkissen Schwangerschaftskissen | Füllung: 3-D Faserbällchen Ökotex zertifiziert....
Preis-Tipp
Sei Design Stillkissen Schwangerschaftskissen Lagerungskissen 170 x 30 cm, Ökotex zertifiziert,...
Hochwertig
Das Original THERALINE Schwangerschafts- & Stillkissen | gefüllt mit sandfeinen...
Titel
Sei Design Stillkissen Schwangerschaftskissen | Füllung: 3-D Faserbällchen Ökotex zertifiziert....
Sei Design Stillkissen Schwangerschaftskissen Lagerungskissen 170 x 30 cm, Ökotex zertifiziert,...
Das Original THERALINE Schwangerschafts- & Stillkissen | gefüllt mit sandfeinen...
Bewertungen
Preis
39,90 EUR
21,90 EUR
ab 36,00 EUR
Testsieger
Vorschau
Sei Design Stillkissen Schwangerschaftskissen | Füllung: 3-D Faserbällchen Ökotex zertifiziert....
Titel
Sei Design Stillkissen Schwangerschaftskissen | Füllung: 3-D Faserbällchen Ökotex zertifiziert....
Bewertungen
Preis
39,90 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Sei Design Stillkissen Schwangerschaftskissen Lagerungskissen 170 x 30 cm, Ökotex zertifiziert,...
Titel
Sei Design Stillkissen Schwangerschaftskissen Lagerungskissen 170 x 30 cm, Ökotex zertifiziert,...
Bewertungen
Preis
21,90 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Das Original THERALINE Schwangerschafts- & Stillkissen | gefüllt mit sandfeinen...
Titel
Das Original THERALINE Schwangerschafts- & Stillkissen | gefüllt mit sandfeinen...
Bewertungen
Preis
ab 36,00 EUR
Weitere Infos

Was genau ist ein Stillkissen?

Ein Stillkissen ist üblicherweise als optimale Hilfe für stillende Mütter und Schwangere gedacht. Diese Kissen sind in der Regel U-förmig oder „Hörnchen-förmig“ gebogen und aus flexiblen Materialien hergestellt, die sich jeder Sitz- oder Liegeposition anpassen können.

In den Längen variieren die Kissen – sie reichen von 50 cm Länge bis zu 190 cm Länge. Erfahrungen zeigen, dass Schwangere, die sehr oft unter Rückenbeschwerden leiden, das Stillkissen beim Sitzen als Rückenstütze verwenden können. Das verhilft nicht nur zu einer entspannenden, aufrechten Sitzposition und entlastet damit die Rückenwirbel und Muskulatur, sondern es entlastet auch den Beckenboden.

Während der Schwangerschaft leiden Frauen auch vermehrt an Symphysenschmerzen. Aber auch sportliche aktive Menschen können öfter unter diesen Schmerzen leiden. Die Symphyse ist die in der Schambeinfuge sitzende Verbindung, die die beiden Beckenschaufeln miteinander verbindet. Lockert sich diese Verbindung, können Schmerzen im Schambein auftreten, die bis in den Rücken und die Oberschenkel ausstrahlen. Ein Stillkissen, welches beim Schlafen zwischen die Oberschenkel und Knie gelegt wird, also als Seitenschläferkissen genutzt wird, bringt das Becken in eine gerade, schmerzfreie Position und entlastet auch die Symphyse.

Warum solltest du beim Stillen ein Stillkissen benutzen?

Stillkissen haben den großen Vorteil, dass das Baby während des Stillens darauf abgelegt werden kann und auch die Mutter in der Lage ist, sich bequem darauf abzustützen. Bedenkt man, dass das Stillen zwischen 20 und 40 Minuten dauert, ist ein Stillkissen eine große Hilfe und Erleichterung für die Mutter. Das Baby muss nicht die komplette Zeit aus eigener Kraft gehalten, Verspannungen in Arm und Rückenmuskulatur werden vermieden und die Mutter ist in der Lage, das Baby wesentlich ruhiger und entspannter zu füttern.

Durch die Stillkissen kann das Baby auch wesentlich besser an die Brust gelegt werden. Du vermeidest im schlimmsten Fall damit wunde Brustwarzen. Diese Kissen umschließen den Körper beim Stillen sanft, stützen es und es liegt weich. Dadurch hat es eine beruhigende Wirkung auf dein Baby, da sich dein Baby geschützt und geborgen fühlt.

Worauf solltest du beim Kauf eines Stillkissens achten?

Länge, Material, die Nutzung und dein persönlicher Geschmack: all diese Kriterien sollten in deine Kaufentscheidung mit einfließen. Das wichtigste Kriterium, wenn du ein Stillkissen kaufen möchtest, ist die Länge des Kissens. Große Frauen sollten auf jeden Fall ein XXL-Kissen von mindestens 1,20 Länge bis über 2 Meter Länge verwenden. Auch kräftigere Frauen sind mit einem langen Kissen besser beraten, da bei den „XXL-Versionen“ genug „Kissen“ vorhanden ist, um sich so richtig hineinzukuscheln oder die Enden bequem um sich drapieren zu können.

Kleine und schmale Frauen sollten, wenn sie das Kissen nur zum Stillen verwenden möchten, auf kürzere Kissen zurückgreifen. Die langen Enden der Kissen wirken der Erfahrung nach bei vielen kleinen Frauen eher störend. Kissen von 50 cm Länge bis maximal 1,50 sind hier optimal.

Soll das Kissen auch zur Lagerung des Babys benutzt werden, sollte ein Kissen ab mindestens 1,50 cm, besser noch ab 1,70 cm gewählt werden, damit Kind über genügend Platz verfügt und nicht zusammengekrümmt liegen muss. Die ganz kleinen Kissen ab 30 cm bis 50 cm eignen sich dagegen eher für unterwegs oder wenn du es mit auf Reisen nehmen möchtest. Bei der Länge kommt es allerdings auch auf deine Vorlieben an. Bist du klein und zierlich und liebst es, dich in Decken oder Kissen hineinzukuscheln, kommen XXl-Stillkissen für dich natürlich auch infrage.

Die Formen der Kissen

Die gängigsten Form bei Still- oder Schwangerschaftskissen ist die U-Form oder die Hörnchenform. Es sind aber auch noch andere Formen auf dem Markt erhältlich. Wir möchten dir hier die unterschiedlichen Formen vorstellen.

U-Form oder Hörnchenform

Die Hörnchenförmigen Stillkissen werden aufgrund ihres Aussehens auch als U-Form bezeichnet. Sie verfügen über zwei gleich lange und breite Schenkel links und rechts, die man um sich drapieren oder übereinander schlagen kann. Diese Kissen sind sehr flexible. Sie erlauben dir, dein Kind bequem in verschiedenen Positionen zu stillen.

Verfügt das U-Form Kissen über zwei Bänder an den Enden, kannst du es mit diesen zu einem Kreis zusammenbinden und es als Lagerungskissen für dein Baby benutzen. In der Mulde, die dadurch entsteht, liegt dein Kind sicher, du musst keine Angst haben, dass es herausfällt oder wegrollt. Als Seitenschläferkissen eignen sich die Kissen aufgrund der langen Seitenteile ebenfalls. Im Stillkissen Test haben die bequemen, kuscheligen Kissen sich für unerfahrene Mütter sehr gut bewährt.

Der Halb- oder Stillmond

Diese Kissen sind halbmondförmig und an beiden Enden schmaler gehalten. Stillmond oder Halbmond Kissen sind flexibel einsetzbar, können allerdings aufgrund der Größe nicht ganz um den Körper gelegt werden. Sie sind in der Regel kürzer als die U-Form Kissen und gut unterwegs und auf Reisen einsetzbar. Diese Kissen sind ebenfalls für unerfahrene Mütter bestens geeignet.

Die Still-Eier

Wie der Name es schon vermuten lässt, sind Still-Eier eiförmige Kissen, auf denen das Kind abgelegt sind. Sie werden nicht um die Hüfte gelegt, sondern im Arm behalten, weshalb sie nicht ganz so bequem und entspannend sind, wie Stillmond oder U-Form.

Hier spielt, wie so oft, der persönliche Geschmack eine große Rolle. Wenn du keine großen Kissen magst oder dich wohler fühlst, dein Baby direkt im Arm zu halten, ist ein Still-Ei optimal.

Amerikanische Stillkissen

Diese Kissen bestehen aus einem festen, flachen Schaumstoff-Reifen, den du dir um die Hüfte legst und mit einem Klick Verschluss verschließt. Der Reifen sitzt dann fest um deine Hüfte. Dein Baby legst du im Sitzen auf dem flachen Reifen ab, stützt ein wenig den Kopf und Rücken des Kindes und kannst so ganz entspannt stillen. Diese Kissen sind reine Stillkissen, sie bieten guten Halt, das Kissen bleibt stabil in der gewünschten Position und der feste Schaumstoff bietet dem Kind eine bequeme Unterlage. Einziger Nachteil: da das Kissen sehr starr ist, ist Stillen nur im Sitzen möglich.

Das „Sieben“ Kissen

Der größte Hersteller von Still- und Schwangerschaftskissen, Theraline, hat sich zusätzlich zu U-Form und Mond etwas Besonderes einfallen lassen: Das My7 Stillkissen. Dieses Kissen hat die Form einer 7, wie der Name schon vermuten lässt. Es lässt sich ideal als Seitenschläferkissen, als Stützkissen in der Schwangerschaft und als Stillkissen nutzen. Das Kissen ist allerdings sehr groß und lässt sich unterwegs und auf Reisen schlecht nutzen.

Der Stillkissen Bezug – Die verschiedenen Materialien

Stillkissen oder auch Schwangerschaftskissen gibt es mit festen und mit abnehmbaren Bezügen. Im Stillkissen Test erwiesen sich die Kissen mit einem abnehmbaren Bezug als die bessere Variante. Schnell geht beim Stillen auch mal etwas daneben, das komplette Kissen danach reinigen zu müssen, gestaltet sich oft schwierig. Wenn du ein Stillkissen kaufen möchtest, achte darauf, aus welchem Material der Bezug hergestellt ist.

Wichtig: Achte bei der Füllung deiner Wahl immer auf das Ökosiegel, egal, ob es sich um EPS-Mikroperlen handelt oder um eine Naturfüllung!

Es gibt Bezüge aus Baumwolle, aus Mikrofaser, Plüsch und sogar Leder. Die meisten der Bezüge in unserem Stillkissen Vergleich wurden aus Baumwolle hergestellt und das zu Recht. Baumwolle ist sehr gut waschbar, behält die Form, ist atmungsaktiv und sehr gut verträglich. Baumwolle ist für Allergiker sehr gut geeignet. Optimal auch für die Umwelt ist 100 % Bio-Baumwolle.

Mikrofaser ist ebenfalls weich und anschmiegsam und lässt sich zudem gut reinigen. Plüsch ist zwar sehr weich und Leder lässt sich gut reinigen, diese beiden Materialien schneiden bei einem Stillkissen Vergleich nicht so gut ab. Für die Plüsch-Stillkissen gibt es so gut wie keine Ersatzbezüge. Plüsch kann fusseln und lässt sich schlecht reinigen. Leder dagegen kannst du einfach feucht abwischen und benötigst keinen Extra-Bezug, allerdings kann man sich an ein Lederkissen nicht gut „ankuscheln“, Leder ist steif und es dauert, bis es die Körperwärme annimmt.

Wenn du dir ein Stillkissen kaufen möchtest, ist es empfehlenswert, in ein oder zwei Ersatzbezüge zu investieren. Dein Stillkissen bleibt so immer frisch und sauber und du sparst dir den Stress, den einzigen Bezug schnell waschen und trocknen zu müssen.

Die Füllung des Stillkissens – Welche und wie viel?

Bei den Füllungen kannst du unter verschiedenen Materialien wählen. Jede dieser Materialien ist zum Stillen des Babys geeignet. Allerdings hat jede Füllung ihre Vor- und Nachteile und Auswirkungen auf die Flexibilität und die Stabilität und den Komfort während des Stillens. Es gibt Stillkissen mit EPS Mikroperlen, mit Polyester, Stillkissen mit Baumwollfüllung und mit Naturfüllung.

Im folgenden Abschnitt möchten wir dir die verschiedenen Materialien genauer vorstellen, um dir die Kaufentscheidung, welche Füllung für dich am besten geeignet ist, zu erleichtern.

Wo liegen die Vor- und Nachteile bei EPS Mikroperlen?

Im Stillkissen Test punkteten die Kissen mit einer EPS Mikroperlen Füllung. Im Stillkissen Vergleich ist diese Füllung auch die am meisten verwendete Füllung. Sie besteht aus vielen kleinen Mikroperlen, winzige, kleine Schaumstoffperlen. Um genau zu sein, handelt es sich um Expandiertes Polystyrol (EPS), ein Schaumstoff, der sehr langlebig, sehr leicht ist und über gute Dämmeigenschaften verfügt.

Du kannst hier auch bei der Größe der Perlen auswählen. Es gibt kleine, fast Sand-artige Perlen mit einem Durchmesser zwischen 0,5 mm und 1,5 mm und größere bis zu 2,5 mm Durchmesser. Wenn du ein fast geräuscharmes Kissen möchtest, sind die kleinsten Perlen empfehlenswert. Es gilt: je größer die Perlen der Füllung, umso mehr Geräusche entstehen bei der Benutzung des Kissens.

Kleine Perlen haben den Vorteil, dass sie sich besser an den Körper anpassen und wesentlich leichter sind. Große Perlen dagegen sind atmungsaktiver. Kleinere Stillkissen, die mit EPS Perlen befüllt sind, kannst du ohne Probleme komplett in der Waschmaschine waschen.

Bei Stillkissen ist das Gewicht auch ein wichtiges Kriterium. Hier zeigen die EPS-Perlen ihr ganzes Können, denn sie sind extrem leicht. In der Regel werden Still- oder Schwangerschaftskissen mit einer mittleren Befüllung angeboten, das Gewicht liegt hier auch bei den XXL-Kissen höchstens zwischen 900 Gramm bis 1,8 Kilogramm. Wenn du mehr Stabilität oder ein höheres Gewicht wünschst, kannst du dein Kissen nachträglich mit Perlen auffüllen oder Perlen aus dem Kissen entnehmen, wenn es dir zu steif ist.

Vorteile der EPS-Perlen auf einen Blick

  • Gute Anpassung an den Körper
  • Allergiker geeignet
  • Kleine Perlen sind geräuscharm
  • Ein sehr geringes Eigengewicht
  • Waschbar und Trockner geeignet

Nachteile der EPS-Perlen

  • Große Perlen verursachen mehr Geräuschbildung
  • Mit den großen Perlen steigt das Gewicht, das Kissen wird „gröber“
  • Große Perlen passen sich nicht so gut an den Körper an
  • Kissen verliert nach einiger Zeit der Nutzung an Volumen und muss nachgefüllt werden

Wie gut sind Stillkissen mit Polyesterperlen?

Stillkissen mit einer Polyesterperlen-Füllung sind eine sehr gute Alternative zu EPS-Perlen. Diese Art der Füllung kennst du wahrscheinlich schon von Babykissen. Die Füllung ist recht leicht und vollkommen geräuschlos. Sie besteht entweder aus Hohlfasern oder aus Polyester-Sticks. Diese Füllung passt sich dem Körper nicht ganz so gut an, wie die EPS-Mikroperlen, ist aber dennoch sehr weich und bietet einen guten Halt.

Wählst du diese Füllung, achte auf hochwertige Qualität des Inlets. Günstige Inlets neigen zum Verrutschen und es können sich unangenehme Lücken im Kissen bilden.

Vorteile Polyester-Füllung auf einen Blick

  • Geräuschlos
  • Allergiker geeignet
  • Maschinenwaschbar und Trockner geeignet
  • Geringes Gewicht

Nachteile der Polyester-Füllung

  • Eine schlechte Qualität der Hohlfasern hat Einfluss auf die Form und Stabilität
  • Geringe Anpassungsfähigkeit

Welche Eigenschaften weist eine Baumwollfüllung auf?

Auf dem Markt sind auch vereinzelt Stillkissen mit einer Baumwollfüllung zu finden. Im Stillkissen Vergleich schneiden sie allerdings etwas schlechter an, als Füllungen aus synthetischen Stoffen. Die größten Vorteile von Baumwollflocken ist, dass es ein natürliches Produkt ist. Baumwollflocken nehmen im Gegensatz zu EPS- oder Polyester-Füllungen den Schweiß sehr gut auf, sie sind atmungsaktiv und sehr pflegeleicht. Bio-Baumwollflocken sind zudem völlig frei von Schadstoffen.

Nachteilig ist, dass diese Füllung neben Flüssigkeiten auch Gerüche aufnimmt. Sie ist auch sehr formstabil, was sich wiederum in der schlechteren Anpassungsfähigkeit an den Körper widerspiegelt.

Vorteile von Baumwollflocken auf einen Blick

  • Frei von Schadstoffen
  • Naturprodukt
  • Formstabil
  • Pflegeleicht

Nachteile einer Baumwollfüllung

  • Nimmt Gerüche an
  • Keine ideale Anpassung

Worauf solltest du bei einem Stillkissen mit Naturfüllung achten?

Naturfüllungen bestehen, wie der Name schon sagt, aus biologischen und natürlichen Materialien, wie zum Beispiel Hirse, Dinkel oder Buchweizen. Diese Naturfüllungen eignen sich nicht für Allergiker! Wegen der sehr guten Feuchtigkeitsaufnahme der Naturprodukte sind sie anfällig für Pilzbefall. Sie sind auch nicht waschbar, was einen erhöhten Pflegebedarf mit sich bringt. Auch das laute „Rascheln“, welches die Kissen verursachen, ist nicht Jedermanns Sache.

Ein ganz großer Nachteil bei Kissen mit einer Naturfüllung ist das hohe Gewicht. Wenn du schon einmal ein Wärmekissen mit Kirschkern oder Dinkelfüllung in der Hand hattest, weißt du, wie schwer schon solch ein kleines Kissen sein kann. Bei den großen Stillkissen kann mit einer Naturfüllung schnell ein Gewicht zwischen 5 Kilogramm und 8 Kilogramm erreicht werden.

Ganz so „schlecht“, wie es jetzt klingen mag, sind die Naturfüllungen natürlich nicht. Naturfüllungen passen sich optimal an, sind sehr formstabil und extrem atmungsaktiv. Wenn dir die intensive Pflege des Kissens und das hohe Gewicht nichts ausmachen, ist ein Stillkissen mit Naturfüllung wie Dinkelspreu, Hirsespelzen und Co. eine tolle und natürliche Alternative zu den synthetischen Füllungen.

Vorteile Naturfüllung auf einen Blick

  • Keine Schadstoffbelastung
  • Hohes Eigengewicht – für diejenige, die es mag
  •  Anpassungsfähig
  • Formstabil
  • Eine sehr gute Feuchtigkeitsaufnahme
  • Die höchste Atmungsaktivität
  • Naturprodukt und umweltschonend

Nachteile einer Naturfüllung

  • Hohe Geräuschbildung – intensives „Rascheln“
  • Das hohe Eigengewicht
  • Eine intensive Pflege ist notwendig
  • Nicht waschbar
  • Nicht für Allergiker geeignet

Wo kann man gute Stillkissen kaufen?

Still- oder Schwangerschaftskissen gibt es lokal vor Ort in jedem guten Fachgeschäft. Das Fachgeschäft vor Ort bietet den Vorteil, dass du die Stillkissen dort direkt austesten kannst, ein Gefühl dafür bekommst, welche Größe, welcher Bezug und welche Füllung für dich die richtige ist.

Die weitaus größte Auswahl an guten Kissen in allen möglichen Formen, Größen und Farben und den meist günstigeren Preis findest du allerdings in Onlineshops. Ein großer Vorteil von Onlineshops liegt neben der großen Produktpalette auch darin, dass du die gewünschten Kissen direkt vergleichen kannst. Kundenrezensionen über das Produkt können ebenfalls hilfreich für die Kaufentscheidung sein, da viele Kunden die Produkte zuhause erst in Ruhe ausprobieren und danach eine Kundenrezension in Form eines kleinen Testberichtes abgeben. Viele werdende Mütter suchen sich ein passendes Kissen zuerst in einem Fachgeschäft persönlich aus, kaufen es dann aber wegen des meist günstigeren Preis online in einem Shop.

Anhand der Sterne – Bewertungen kannst du auf einen Blick erkennen, ob für das Produkt eine Kaufempfehlung besteht oder ob davon abgeraten wird und erspart dir viel Zeit bei der Suche. Hier findest du auch die Testsieger auf einen Blick.

Welche Hersteller produzieren Stillkissen?

Der Markt für Stillkissen, Schwangerschaftskissen oder Lagerungskissen ist groß. Es sind unendlich viele Produkte erhältlich. Deshalb haben wir für dich die bekanntesten und besten Hersteller zusammengestellt.

Diese Hersteller von Qualitäts-Stillkissen gibt es:

  • Theraline: Für deutsche Markenqualität steht die Firma Theraline. Sie ist der bekannteste Hersteller in Deutschland und produziert nun schon seit über 25 Jahren hochwertige Stillkissen. Die Still- und Schwangerschaftskissen der Firma werden vielfach von Hebammen empfohlen.
  • Joyfill: Seit über 15 Jahren beliefert die Firma Joyfill nun den Markt mit Qualitäts-Still- und Lagerungskissen. Die Kissen findest du unter den Namen Flexofill, Flexolax und Claribello. Die Still- und Lagerungskissen werden in Europa nach höchsten Standards produziert.
  • Zöllner: Bereits 1962 wurde das Unternehmen Julius Zöllner gegründet und produziert bis heute hochwertige Heimtextilien für Babys und Kleinkinder. Das Unternehmen wird mittlerweile in der dritten Generation im Norden Bayerns weitergeführt. 90 % der Produkte werden in Deutschland in Handarbeit hergestellt.
  • Motherhood: Motherhood ist ein relativ junges Unternehmen, mit einem Ladengeschäft im Kempten. Alle Produkte von Motherhood werden in Polen unter strengsten Eu-Auflagen und Öko-Tex Standard 100, Klasse 1, handgefertigt.
  • Träumeland: Das österreichische Unternehmen Träumeland ist schon mehr als 50 Jahre auf dem Markt vertreten. Träumeland legt bei seinen Produkten besonderen Wert auf hochwertige Qualität und nachhaltige Produktion. Die Produkte werden ausschließlich in Österreich hergestellt.
  • Hobea-Germany: Hobea Germany ist ein junges Unternehmen, gerade einmal 7 Jahre alt. Durch die hochwertige Qualität, der Nachhaltigkeit der Materialien und Produkte und dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis hat sich das Familienunternehmen Hobea aber schnell am deutschen Markt etabliert. Produziert werden die Produkte unter strengen Auflagen der EU in Polen.

Wann kann man ein Stillkissen nutzen?

Ein Stillkissen kann nicht nur während der Stillzeit genutzt werden. Es wird dir schon während deiner Schwangerschaft gute Dienste leisten. Wenn der Bauch langsam größer und größer wird und du Probleme bekommst, eine bequeme Schlafstellung zu finden, wird dir dein Kissen helfen. Du kannst es als Seitenschläferkissen benutzen, indem du es dir zwischen Knie und Oberschenkel legst. Aufgrund der besseren Durchblutung wird den werdenden Müttern geraten, überwiegend auf der rechten Seite zu schlafen. Um es gut als Seitenschläferkissen nutzen zu können, solltest du auf die etwas längeren Versionen zurückgreifen.

Als Stützkissen bei Rücken und Nackenbeschwerden kannst du dein Kissen auch einsetzen. Leg es beim Sitzen so um den Körper, dass deine Rückenmuskulatur und die Wirbelsäule sanft gestützt wird.

Ist dein Baby geboren, kommt dein Kissen natürlich als Stillkissen zum Einsatz. Hast du ein großes Modell, kannst du die Enden zusammenfassen und ein Lagerungskissen für dein Baby daraus machen.

Wie nutze ich ein Stillkissen richtig?

Du kannst das Kissen im Sitzen hufeisenförmig um deinen Körper legen. Es liegt dann um deinen Rücken und um den Bauch. Achte darauf, dass die Höhe passend zur Brust ist. Dein Baby liegt dann in optimaler Höhe und sicher.

Im Liegen liegt das Kissen neben dir. Dreh dich auf die Seite und lege ein Knie und den Unterschenkel auf das Kissen. Dein Kind platzierst du vor deinen Bauch und in passender Höhe zur Brust.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Ad Blocker entdeckt

Bitte schalten sie ihren AdBlocker aus.

Refresh