Kinderrutsche Test: Die besten Kinderrutschen im Vergleich!

KinderrutscheEine Rutsche gehört auf jeden Kinderspielplatz und auch im eigenen Garten, ist das Aufstellen einer Rutsche eine sinnvolle Idee. Der Kinderrutschen Test zeigt, heutzutage gibt es auch freistehende Kunststoffrutschen, die für den Gebrauch im Wohnraum geeignet sind.

Nachfolgend wird dir aufgezeigt, was eine gute Kinderrutsche ausmacht und worauf du vor dem Kauf achten musst. Erfahre in diesem Kinderrutschen Test, welche Rutschen-Modelle produziert werden und welche Kinderrutsche die Beste ist.

Gestalte deinen Garten kinderfreundlich um und biete Beschäftigungsmöglichkeiten an, die bewegungsfördernd sind und für Motorik und die Kognitive Entwicklung einen Beitrag leisten.

Vorschau
Testsieger
move and stic 6536 - Spielturm Olaf Kletterturm mit Rutsche für Kleinkinder für Kinderzimmer...
Preis-Tipp
COSTWAY Rutsche Kinder mit Basketballkorb, Rutschbahn klappbar, Kinderrutsche, Gartenrutsche,...
Hochwertig
Smoby – Stelzenhaus - Spielhaus mit Rutsche, XL Spiel-Villa auf Stelzen, mit Fenstern, Tür,...
Titel
move and stic 6536 - Spielturm Olaf Kletterturm mit Rutsche für Kleinkinder für Kinderzimmer...
COSTWAY Rutsche Kinder mit Basketballkorb, Rutschbahn klappbar, Kinderrutsche, Gartenrutsche,...
Smoby – Stelzenhaus - Spielhaus mit Rutsche, XL Spiel-Villa auf Stelzen, mit Fenstern, Tür,...
Bewertungen
-
-
-
Preis
224,95 EUR
109,99 EUR
270,90 EUR
Testsieger
Vorschau
move and stic 6536 - Spielturm Olaf Kletterturm mit Rutsche für Kleinkinder für Kinderzimmer...
Titel
move and stic 6536 - Spielturm Olaf Kletterturm mit Rutsche für Kleinkinder für Kinderzimmer...
Bewertungen
-
Preis
224,95 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
COSTWAY Rutsche Kinder mit Basketballkorb, Rutschbahn klappbar, Kinderrutsche, Gartenrutsche,...
Titel
COSTWAY Rutsche Kinder mit Basketballkorb, Rutschbahn klappbar, Kinderrutsche, Gartenrutsche,...
Bewertungen
-
Preis
109,99 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Smoby – Stelzenhaus - Spielhaus mit Rutsche, XL Spiel-Villa auf Stelzen, mit Fenstern, Tür,...
Titel
Smoby – Stelzenhaus - Spielhaus mit Rutsche, XL Spiel-Villa auf Stelzen, mit Fenstern, Tür,...
Bewertungen
-
Preis
270,90 EUR
Weitere Infos

Inhaltsverzeichnis

Maximaler Rutschspaß, dank der passenden Kinderrutsche im eigenen Garten

Wenn du vorhast eine hochwertige, langlebige und gutbewertete Kinderrutsche zu kaufen, solltest du einige Kaufkriterien beachten. Für jedes Alter gibt es die passende Kinderrutsche, so kannst du deinem Kind eine altersgerechte Rutsche aufstellen.

Die Produkte werden in unterschiedlichen Materialien gefertigt. Finde durch den Kinderrutschen Test heraus, welche Materialien verwendet werden und was eine gute Kinderrutsche tatsächlich ausmacht.

Weshalb ist eine Kinderrutsche im eigenen Garten sinnvoll?

Mehr Bewegung sollte für viele Kinder an der Tagesordnung stehen und auch der Aufenthalt im Freien ist für die Gesundheit der Kinder besonders wichtig. Wer den Kindern Beschäftigungsmöglichkeiten im Garten zur Verfügung stellt, leistet einen sinnvollen Beitrag dazu.

Eine Kinderrutsche beispielsweise fördert die Bewegung und kognitiven, sowie die motorischen Fähigkeiten. Hochklettern, festhalten, konzentrieren, hinsetzten, abrutschen, das erfordert von kleinen Kindern viel Konzentration und Aufmerksamkeit.

Ältere Kinder erweitern die Spielmöglichkeiten und integrieren beim Spiel mit der Kinderrutsche, lustige Rollenspiele und Fangspiele.

Was macht eine gute Kinderrutsche aus?

Der Kinderrutschen Vergleich zeigt, eine gute Kinderrutsche bringt einige Eigenschaften mit, die dem Produkt gute Kundenrezensionen beschert.

Es gibt zahlreiche Rutschen auf dem Markt zu kaufen, deshalb ist es wichtig ein langlebiges und pflegeleichtes Produkt zu kaufen, das somit folgende Eigenschaften mit sich bringt:

UV-Licht- und Wetterbeständigkeit

Kunststoffrutschen sollten UV-lichtbeständig sein. Ist dies nicht der Fall verblassen die Farben durch die starke Sonneneinstrahlung und das Material kann porös werden. Hochwertige Kunststoffe sind wetterbeständig und halten Regen, Frost und Sonne stand.

Rutschen-Länge dem Kindesalter anpassen

Mittlerweile gibt es mitwachsende Kinderrutschen zu kaufen, die dem Kleinkind einen echten Mehrwert bieten. In der Regel werden Kinderrutschen und deren Rutschlänge altersentsprechend angepasst. Dank der großen Auswahl kannst du die richtige Länge wählen und einen maximalen Spielspaß garantieren.

Achte zudem auf die Fähigkeiten deines Kindes. Kann es schon mit wenigen Monaten gut Klettern und sich fortbewegen kannst du von vornherein auf ein längeres Rutschen-Modell zurückgreifen.

Eine einfache Babyrutsche wäre in einem solchen fall schnell langweilig. Ein mitwachsendes Produkt hingegen, lässt sich schnell erweitern oder im Neigungswinkel verstellen.

Rutschen-Breite dem Alter des Kindes angepasst

Die Breite der Rutsche spielt ebenso eine Rolle, denn ist diese nicht altersgemäß angepasst, kann das Kind am Rutschvergnügen gehindert werden.

Der Kinderrutschen Vergleich zeigt, die Hersteller achten auch auf die Breite der Rutsche und ermöglichen somit ein ungehindertes herunterrutschen.

Bruchsicherer Kunststoff für maximale Sicherheit

Eine sichere, geprüfte und getestete Kinderrutsche hat ein TÜV Siegel und verspricht Sicherheit und Stabilität. Die Kunststoffe sind starken Belastungen, Kräften und Umwelteinflüssen ausgesetzt, die dem Material zusetzen können.

Hochwertige und gut bewertete Kinderrutschen haben Prüfsiegel und sind stabil genug, um den Belastungen standhalten zu können.

Sichere Metallrutschen

Eine sichere Metallrutsche hat abgerundete Kanten und keine scharfen Ecken. Idealer Weise ist das Metallblech verzinkt und somit korrosionsbeständig. Die gebürsteten, kratzsicheren und standfesten Metallrutschen für Kinder, haben eine höhere Belastungsgrenze.

Mehrere Kinder können das standsichere Modell besteigen und bespielen, ohne dass die Konstruktion darunter zu leiden hat. Das Eigengewicht der Rutsche verleiht Stabilität, zudem sind die kippsicheren Modelle fest im Boden verankert.

Was sind gute Kinderrutschen-Materialien?

Für die Herstellung einer hochwertigen, stabilen und langlebigen Kinderrutsche kommen Materialien zum Einsatz, die unterschiedlichen Wetterbedingungen standhalten können.

  • Kunststoff: Für die Herstellung einer guten Kinderrutsche wird bevorzugter Weise ein Kunststoff verwendet, der UV-lichtbeständig ist. Zudem ist das Material äußerst robust, bruchsicher und pflegeleicht.
  • Metall: Eine gute Metallrutsche ist aus verzinktem Stahlblech gefertigt und gehört zu den robustesten Modellen. Das strapazierfähige Material hat allerdings auch seine Nachteile. Im Sommer können die Stahloberflächen sehr heiß werden, wenn die Sonne direkt darauf scheint.
  • Materialmix: Es gibt auch Rutschen, die im Materialmix gefertigt werden. Hier kommen Kunststoffe und Metallelemente zum Einsatz. Die Rutschwanne besteht bei solchen Konstruktionen häufig aus einem verzinkten Stahlblech, die Auffangkonstruktion besteht aus einem hochwertigen Kunststoff.

Welche verschiedenen Kinderrutschen-Modelle gibt es?

Der Kinderrutschen Test hat folgende gut bewertete Kinderrutschen verglichen und stellt dir die unterschiedlichen Kinderrutschen vor. Vergleiche die Modellvarianten und mache dir die Kaufentscheidung wesentlich einfacher.

Babyrutschen

Baby Rutschen sind freistehende Rutschen, die häufig aus Kunststoff gefertigt werden. Es gibt mitwachsende Babyrutschen, die du mit wenigen Handgriffen erweitern kannst. Zudem sind viele Modelle klappbar und durch den leichten Kunststoff einfach zu transportieren.

Über die Winterszeit lässt sich die klappbare Babyrutsche gut verstauen, somit schonst du das Material. Die Babyrutsche hat eine Länge, die auch auf Babys abgestimmt ist, sowie eine maximale Belastungsgrenze.

Der Tritt einer Babyrutsche ist breiter angelegt und idealer Weise mit einer Anti-Rutschvorkehrung versehen. Der Rutschauslauf ist weiter und flacher als bei Rutschen, die für ältere Kinder gefertigt sind.

Baby Kinderrutsche mit Wasseranschluss

Es gibt Babyrutschen mit integriertem Wasseranschluss. Der Wasserschlauch wird einfach an den Anschluss angebracht und los geht die wilde Rutschfahrt.

Das Kleinkind sollte für diese Modellvariante trittsicher agieren können und die Kraft haben sich gut festzuhalten. Die einzelnen Stufen des Trittes können rutschig sein, das Abrutschen erfolgt zudem in einer deutlich schnelleren Geschwindigkeit.

Abhang-Rutschen

Für Abhänge auf Spielplätzen oder auch im eigenen Garten, gibt es die Abhang Rutsche zu kaufen. Diese wird am Abhang verankert und ist somit stabil und sicher. Die Abhang-Rutschen werden aus Kunststoff oder Metall gefertigt.

In beiden Herstellungsvarianten werden auch wellenförmige Abhang-Rutschen gefertigt. Die Abhang Kinderrutsche hat eine höhere Belastungsgrenze und ist robust bei Wind und Wetter.

Anbau-Rutschen

Für Spielmodule, Spielhäuschen, Klettergerüste und Balanciergerüste gibt es Anbau Kinderrutschen zu kaufen.

Diese werden an der hölzernen Spielkonstruktion verschraubt und bieten maximalen Halt. Die Anbau Kinderrutsche gibt es in Metall und in Kunststoff zu kaufen.

Anbau-Rutsche mit Wellen oder Kurven

Der Kinderrutschen Vergleich zeigt, es gibt auch hier Wellenrutschen, Kurvenrutschen und geradlinige Rutschen, in unterschiedlichen Längen und Farben.

Wer älteren Kindern eine wahre Freude bereiten will, der kauft die entsprechende Wellenrutsche für den Modulbauspielplatz im eigenen Garten. Die Länge der Rutsche wird von der Anbringungshöhe bestimmt.

Anbau-Rutsche mit Wasseranschluss

Für die Anbauvarianten gibt es auch Modelle, die einen integrierten Wasseranschluss mit sich bringen. Der Wasserschlauch wird in die dafür vorgesehene Anschlussstelle geschraubt und das Rutschvergnügen kann beginnen.

Freistehende Rutschen

Freistehende Rutschen mit Leiter sind die gängigsten Kinderrutschen, die es auf jedem Spielplatz zu finden gibt. Die freistehenden Kinderrutschen werden bevorzugter Weise in einer Metallausführung gefertigt.

Ist die Rutsche für ältere Kinder ausgerichtet, ist der Tritt wesentlich schmaler und der Rutschauslauf nicht so flach, wie z.B. bei einer Babyrutsche.

Freistehend mit Wasseranschluss

Freistehende Kinderrutschen mit Wasseranschluss liegen gerade voll im Trend. Allerdings sollte das Kind für solche Spaßaktionen gewisse Tritt- und Griffsicherheit mitbringen, denn die Trittfläche kann durchaus rutschig sein.

Das Abrutschen erfolgt auf nasser Oberfläche wesentlich schneller, deshalb ist es wichtig bei Kleinkindern eine Rutsche zu kaufen, deren Auslauf flacher und das Auffangelement länger gestaltet ist.

Freistehend mit Wellenrutsche und/oder Wasseranschluss

Wenn du eine freistehende Wellenrutsche mit Wasseranschluss kaufen möchtest, dann gibt es zahlreiche Hersteller, die hochwertige Kinderrutschen produzieren. Die Kaufentscheidung solltest du auf folgende Merkmale ausrichten:

Länge der Rutsche beachten

Da das Kind schneller durch das Wasser und die Wellenform hinunterrutscht solltest du die Länge der Rutsche bedenken. Mit einer Länge von ca. 2m kannst du auch älteren Kindern eine Freude bereiten.

Der Kinderrutschen Test zeigt, eine Kinderrutsche kann sich auch für ältere Kinder lohnen, wenn zusätzliche Spaßfaktoren, wie z.B. Wasseranschlüsse integriert sind.

Auslauf sollte lang genug sein

Der Auslauf der freistehenden Wellenrutsche mit Wasseranschluss sollte laut Kinderrutschen Vergleich, lang genug sein, um die Geschwindigkeit des Kindes aufzufangen.

Freistehendes 2 in 1 Modell

2 in 1 Modelle sind mitwachsende, freistehende Kinderrutschen, die der Kinderrutschen Test kurz vorstellen möchte. Durch steckbare Erweiterungselemente können die Rutschen verlängert werden oder mit Wellenelementen ausgestattet werden.

Häufig werden auch Kinderrutschen mit Wasseranschluss als 2 in 1 Modelle bezeichnet. Der Kinderrutschen Vergleich rät, die Funktionalität und Eigenschaften der freistehenden 2 in 1 Modelle zu vergleichen, damit du auch wirklich das Produkt erhältst, dass du dir für dein Kind wüschst.

Welches Alter ist ideal für das Aufstellen einer Kinderrutsche?

Sobald dein Kleines sicher stehen und laufen kann ist der Kauf einer Kinderrutsche eine sinnvolle Investition. Ab einem Alter von 12 Monaten kannst du deinem Baby eine Kinderrutsche zum Spielen anbieten und die Freude an der Bewegung fördern.

Der Kinderrutschen Test zeigt, die Babyrutsche hat eine wesentlich kürzere Rutschlänge und wird häufig als freistehende Rutsche angeboten. Anbaurutschen eignen sich für Kindergartenkinder, denn häufig kann die Länge der Rutsche nicht dem Kind angepasst werden, da die Konstruktionshöhe die Länge der Rutsche vorbestimmt.

Wilde Wellen-, Kurven- und Wasserrutschen mit steilerem und kürzerem Rutschauslauf sind eher für Grundschulkinder geeignet.

Hochwertige Kinderrutsche kaufen – Worauf ist zu achten?

Wer eine hochwertige Kinderrutsche mit guten Kundenbewertungen kaufen möchte, der sollte sich mit den vielen Modellvarianten auseinandersetzen.

Diese Fragen solltest du dir stellen, der Kinderrutschen Vergleich zeigt dir, wie du die beste Kinderrutsche ausfindig machst.

Wie sollte die Rutsche konstruiert sein?

Fakt ist, ein Spielzeug kann auch langweilig werden, wenn es das Kind vor keine neuen Herausforderungen stellt. Ist die Rutsche zu klein und das Abrutschen erfolgt langsam, kann das Spielvergnügen ein schnelles Ende finden. Es ist daher zu überlegen, ob sich der Kauf einer mitwachsenden Kinderrutsche lohnt.

Es gibt freistehende Modelle, die durch das Anbringen von Erweiterungselementen vergrößert werden können. Zudem gibt es Kinderrutschen mit verstellbarem Neigungswinkel. Durch diese Extras kannst du den Spielspaß wieder steigern, da das Kleine wieder neue Herausforderungen zu bewältigen hat.

Wie viel wiegt das Kind?

Der Kinderrutschen Test zeigt, jede Rutsche hat ihre individuelle Belastungsgrenze, die du unbedingt beachten solltest.

Für ältere und schwerere Kinder solltest du eine geeignete Rutsche aufbauen, denn häufig ist die Traglast einer freistehenden Kunststoffrutsche auf ein Maximalgewicht von 50 kg ausgelegt.

Rutschen mehrere Kinder gleichzeitig, solltest du auf eine stabile Metallkonstruktion zurückgreifen, um die Sicherheit gewährleisten zu können.

Wo wird die Rutsche aufgestellt?

Achte darauf, dass du deine neue Kinderrutsche am richtigen Ort platzierst. Idealer Weise hast du das Geschehen rund um die Rutsche immer im Blick. Metallrutschen sollten vor Allem zur Mittagssonne im Schatten stehen, da sie sehr heiß werden können.

Es gibt auch Kinderrutschen aus Kunststoff die freistehend sind und im Wohnraum ihren Platz finden können. Die Rutschen sollten mit extrabreiten Anti-Rutsch Füßen ausgestattet sein, sodass ein sicheres Rutschen gewährleistet werden kann.

Wie beweglich und standfest ist mein Kind?

Ist das Kind wackelig auf den Beinen und nicht in der Lage sich richtig festzuhalten, solltest du eine niedrige, freistehende Babyrutsche kaufen.

Idealer Weise kaufst du ein mitwachsendes Produkt, mit verstellbarem Neigungswinkel und kannst somit auf unterschiedliche Entwicklungsstadien reagieren.

Achte auf einen breiten Tritt und auf einen ergonomischen Handlauf. Wichtig ist es, dass die Kinder Kräfte entwickeln, innere Muskeln aufbauen, die den Bewegungsapparat stabilisieren.

Wie viele Kinder können die Rutsche gleichzeitig benutzen?

Wenn du eine freistehende Kinderrutsche kaufen möchtest, solltest du die maximale Belastungsgrenze der Rutsche beachten.

Das Material und die Konstruktion halten nur ein bestimmtes Gewicht aus und sind daher nicht für das gleichzeitige Rutschen geeignet.

Sicher rutschen und Spaß haben – Wie sicher sind Kinderrutschen?

Die Kinderrutschen sind äußerst sicher konstruiert und mit Sicherheitshinweisen für den richtigen Gebrauch versehen. Der Kinderrutschen Test zeigt, freistehende Kunststoff-Rutschen für den Garten oder fürs Wohn- und Spielzimmer sind mit extrabreiten Standfüßen ausgestattet.

Dadurch sind die Modelle stand- und kippsicher. Das TÜV-Prüfzeichen oder das GS-Siegel geben Auskunft über die Sicherheit des Spielzeugs. CS-Siegel hingegen beschreiben die Schadstofffreiheit des Produkts.

Vor- und Nachteile von Kinderrutschen

Eine Kinderrutsche im eigenen Garten aufzustellen, kann Vorteile und Nachteile mit sich bringen. Erfahre in diesem Abschnitt, welche Kriterien der Kinderrutschen Vergleich für dich zusammengestellt hat.

Vorteile

Diese Vorteile kannst du erwarten, wenn du dich für eine Kinderrutsche aus dem Kinderrutschen Testvergleich entscheidest:

  • Langlebige Materialien, die den Umwelteinflüssen und Belastungen standhalten können.
  • Stabile Konstruktionen für einen sicheren Gebrauch.
  • Rutschen für den Innenraum und freistehend im Garten aus Kunststoff mit extrabreiten Standfüßen, kippsicher und stabil.
  • Prüfsiegel für ein maximales Sicherheitsgefühl und die einwandfreie Verarbeitung.
  • Anwendungstipps für Kinderrutschen laut Kinderrutschen Vergleich sind nützlich und tragen zur Kaufentscheidung bei.
  • Fördert die Beweglichkeit und motorische Entwicklung des Kindes.
  • Fördert die Kreativität beim Spiel.
  • Es gibt Rutschen mit integrierten Extras wie z.B. Wasserrutsche für maximales Rutschvergnügen.
  • Kinderrutschen Test zeigt, die Rutschen können sogar mitwachsen und bieten dem Kind ein langes Spielvergnügen.
  • 2 in 1 Modelle können mit Wellenelementen interessanter gestaltet werden.

Nachteile

Durchaus kann die Anschaffung auch mit einigen Nachteilen verbunden sein. Finde in diesem Abschnitt heraus, welche Aufwendungen und Nachteile auf dich zukommen können:

  • Durch den ständigen Gebrauch und die starken Umweltbelastungen kann das Kunststoffmaterial der Kinderrutsche aufrauen, dadurch kann die Rutschgeschwindigkeit mit der Zeit beeinträchtigt werden.
  • Der Kinderrutschen Test zeigt, eine jährliche Kontrolle der Kinderrutsche sollte unbedingt erfolgen. Kontrolliere die Rutsche ab und zu auf Rissbildungen, scharfe Ecken und Kanten, sodass die Sicherheit gewährleistet ist.
  • Laut Kinderrutschen Vergleich sind Metallrutschen zwar weniger empfindlich und vor Allem in der verzinkten Variante äußerst langlebig und korrosionsbeständig. In der Mittagshitze heizen sich die Metallrutschen allerdings schnell auf und benötigen einen schattigen Standort.

Welche Hersteller produzieren gute Kinderrutschen?

Wer seinem Kind eine Freude bereiten möchte, der stellt eine Kinderrutsche auf und fördert die Bewegungslust. Es gibt zahlreiche Hersteller auf dem Markt, die hochwertige Produkte anbieten und gute Kundenbewertungen erhalten haben.

Der Kinderrutschen Vergleich stellt dir die besten Marken kurz vor, sodass du einen perfekten Überblick erhältst und deine Kaufkriterien eingrenzen kannst.

Gute Marken und Kinderrutschen für kleinere Kinder und Babys

Wenn du eine sichere und freistehende Kinderrutsche suchst, die für kleinere Kinder geeignet ist, bist du mit den Marken Smoby und BIG bestens bedient.

Auch COSTWAY, Baby Vivo und HOMCOM stellen hochwertige Rutschen her, die im Kinderrutschen Test gut abgeschnitten haben.

Die Hersteller stellen freistehende, standsichere Rutschen, auch mit wellenförmiger Rutsche her und überzeugen dank einer hohen Kundenzufriedenheit.

Diese Produzenten bieten auch 2 in 1 Produkte und mitwachsende Modelle an, die mit und ohne Wasseranschluss ausgestattet sind. Passe die Länge der Rutsche an das Alter des Kindes an und habe lange Freude an deinem Einkauf.

Kinderrutschen für ältere Kinder im Kindergartenalter

Smoby, Kettler, Feber und BIG stellen auch Kinderrutschen für Kindergartenkinder her, die ab dem 3. Lebensjahr ein wahres Vergnügen versprechen.

Die Rutschlänge ist auf das Alter des Kindes ausgerichtet und bringen Extras mit, die ein Kind in diesem Alter benötigt, um das Spiel weiter ausbauen zu können.

Kaufe Wellenrutschen, mit und ohne Wasseranschluss, Rutschen mit verstellbarem Neigungswinkel oder erweiterungsfähige Kinderrutschen aus dem Kinderrutschen Test.

Kinderrutschen für ältere Kinder im Grundschulalter

Umso älter die Kinder sind, umso mehr Fun und Action muss das Spielzeug garantieren. Man möchte seine Grenzen testen, etwas erleben und das Spielvergnügen ausweiten.

Für ältere Kinder eignet sich eine Anbaurutsche für Modulkonstruktionen im Garten. Hier können verschiedene Fähigkeiten, wie z. B. Klettern, Schwingen und Balancieren an einem Gerät ausgetestet werden.

Da die motorischen und kognitiven Fähigkeiten mit zunehmendem Alter ansteigen, müssen auch die Kinderrutschen für ältere Kinder, entsprechende Herausforderungen bereitstellen.

Kettler, Smoby, Little Tikes und Feber stellen freistehende Rutschen, 2 in 1 Modelle, Hangrutschen in Wellenform, mit Wasseranschluss und verstellbarem Neigungswinkel her.

Fazit

Auf einer Kinderrutsche lassen sich die abenteuerlichsten Erlebnisse nachspielen. Im zunehmenden Alter erhält die Kinderrutsche im Garten eine ganz eigene Bedeutung. Anfangs war sie der Garant für maximales Rutschvergnügen, schnelles hinuntersausen und Grenzen ausprobieren.

Kräfte werden entwickelt, innere Muskeln aufgebaut, die der Bewegungs- und Stützapparat des Menschen dringen für die Gesundheit benötigt. Durch zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten und zusätzliche Highlights wird das Spielen nicht langweilig und macht den Garten zu einem individuellen Erlebnisraum.

Möchte man die Kinderrutsche im Wohnraum aufstellen, sollte vor Allem ausreichend Platz zur Verfügung stehen. Die extrabreiten Standfüße mit Anti-Rutsch-Beschaffenheit sind für den Innenraumgebrauch notwendig, damit die Sicherheit gewährleistet ist.

Später im Verlauf des Kindesalters wird die Rutsche ins Rollenspiel integriert und bietet auch im Grundschulalter noch große Spielfreude. Die Rutsche wird zur uneinnehmbaren Festung und regt zu vielen weiteren Spielideen an.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Ad Blocker entdeckt

Bitte schalten sie ihren AdBlocker aus.

Refresh